Qi Gong Lehrerin
Barbara Brügger

Ich kam vor über 10 Jahren in einem Wochenendkurs in Deutschland das erste Mal mit QiGong in Kontakt. Als ich trotz vieler Schwierigkeiten auf der Rückreise alles mit gelassener Ruhe hinnahm, im Sinne von  „fliessen wie Wasser“, wusste ich, dass ich mehr über QiGong wissen wollte. Dies war der Start einer langjährigen Ausbildung mit strengen Prüfungen in Deutschland, die ich als diplomierte QiGong-Lehrerin für TaiJi-QiGong und medizinisches QiGong abgeschlossen habe. Dieses erlangte Wissen in authentischer Form bei Einzelcoachings oder Kursen weiterzugeben ist für mich höchst erfüllend und mache ich nun seit 2013. QiGong ist etwas ganz Wichtiges in meinem Leben geworden. Einerseits habe ich durch das Üben keine Probleme wie Nacken- und Schulterbeschwerden mehr. Andererseits verhalfen mir die Übungen auch zu viel mehr Gelassenheit, Ausgeglichenheit und Lebensfreude. In schwierigen Lebenssituationen geben mir einfache QiGong-Übungen Halt und lassen mich nicht so schnell den Kopf verlieren. QiGong ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Ich praktiziere es fast täglich und die asiatische Lehre/Philosophie begleiten mich in meiner Entwicklung.

 

Ich nehme an wöchentlichen Lehrerfortbildungskursen teil und besuche regelmässig Retreats und QiGong-Weiterbildungen in Deutschland.

 

Eine zusätzliche Ausbildung, die ich momentan absolviere: Begleitung Sterbender und deren Angehöriger (Palliative Care).

 

Die Kursreihe "QiGong in besonderen Lebenslagen (ältere Menschen, Kinder)" runden mein Profil ab.